Mobile Ansicht

 
  Besucher:
       Aufrufe:
Gestern:
52
154
Diese Woche:
386
1667
Letzter Monat:
1739
8612
Dieses Jahr:
21064
86778
Jetzt online:
5
Besucher
 


Die Domain www.funlights.de
ist zu verkaufen.
Infos hier.


Webradio Verzeichnis

 

Universal Pulsweitenmodulation – FC0104

Universal Pulsweitenmodulation

Betriebsspannung: 3-15 Volt. Mit dem Standard Mosfet BUZ11 ab ca. 5 Volt, mit dem IRL3803 schon ab 3 Volt. Die Schaltung ist mit dem entsprechenden Mosfet und geeigneter Kühlung für sehr hohe Lasten einsetzbar.

Mit P1 stellt man die Pulsbreite ein. – Nur wenn eine Mindestdrehzahl (z.B. bei Lüftern) voreingestellt werden muss oder eine Mindest-Helligkeit (bei Glühlampen und LEDs) wird P2 erforderlich.

An P1 lässt sich das Leistungsminimum festlegen (wenn nicht erforderlich: Brücke setzen). An P2 lässt sich die Leistung im Breich Minimum bis Maximum einstellen (entfällt P2, so wird die Leistung 0-max. an P1 eingestellt)

C1 bestimmt die Frequenz (mehr Kapazität = niedrigere Frequenz). Ein hörbarer Bereich entsteht ab ca. 220 pF (mehr Kapazität = tiefere Töne). Ein sichtbarer Bereich (Blinker usw.) entsteht ab ca. 100 nF mit ca. 10 Hz, 470 nF mit ca. 5 Hz, 1 uF mit ca. 0,3 Hz. Mit 470 – 1000 uF kann man Intervalle von mehreren Minuten erzielen.

RX: je nach LED Typ bzw. Betriebsspannung.


Download Schaltplan


 
 
Tags: ,

Hinterlasse einen Kommentar